Klassik im Dunkeln

Heute waren Julia, Katharina, Edona, Madlena und ich eine Stunde lang Zuhörerinnen von Wilhelm Trübler, einem blinden Pianisten.
Er spielte im Blinden- und Sehbehindertenverband Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Frédéric Chopin. Moderation übernahm ebenso Herr Trübler, die er kurz und knapp formulierte. Er meint, dass es ein wunderbares Erlebnis ist, einfach nur den Klängen des Klaviers, ohne etwas sehen zu dürfen, zuzuhören. 

Die harmonischen Klänge luden zum Entspannen ein. Die Zuhörerinnen und Zuhörer des heutigen Nachmittages waren durchaus begeistert.

Lisa Maierhofer

Lisa Maierhofer

Blogarchiv
Juni 2019
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930