Un-Label gewinnt Kulturförderpreis „The Power of Arts”

Die Kölner Un-Label Perfoming Arts Company zählt zu den Gewinnern des mit insgesamt 200.000 Euro dotierten Förderpreises „The Power of Arts“. Diese von der Philip Morris GmbH initiierte Auszeichnung unterstützt Kulturprojekte, die sich für eine offene, diverse und inklusive Gesellschaft einsetzen. Aus über 130 Einreichungen wählte die Jury zehn Leuchtturmprojekte mit Vorbildcharakter aus, darunter „Access Maker“ von Un-Label.

Mit „Access Maker“ will Un-Label ab 2021 einen Qualifizierungsprozess für mehr Inklusion und Diversität in Kulturinstitutionen anstoßen. Zunächst nehmen das Theater Dortmund, die Bürgerbühne des Schauspielhaus Düsseldorf und das Comedia Theater Köln an dem Projekt teil. Tandem-Teams aus Kulturschaffenden mit und ohne Behinderung begleiten die drei Einrichtungen auf ihrem Weg zu mehr Diversität und Inklusion auf allen Ebenen: programmatisch, personell und im Publikum. In Workshops erarbeiten die Kulturinstitutionen gemeinsam mit ihren „Access Makern“, wie sie Künstler*innen mit und ohne Behinderung einbinden, sich künstlerisch öffnen und einem Publikum mit und ohne Behinderung einen Zugang zu ihrem Kulturangebot verschaffen können.

Lisette Reuter, künstlerische Leiterin von Un-Label, erklärt: „Ich wünsche mir, dass Kulturakteur*innen und Politik sich der politischen Verpflichtung, die Inklusion mit sich bringt, wirklich bewusst sind, und dass das endlich umgesetzt wird. Inklusion ist nicht ein Nice-to-have, sondern sie ist ein Must-have, denn sie ist ein Menschenrecht. Stigmatisierungen müssen beseitigt und Formen diversitärer Normalität in Kunst und Kultur geschaffen werden. Der gesellschaftliche Auftrag an die Kunst sollte als Chance und Motor der Vielfaltsreflexion und Begegnungsplattform verstanden werden. Und wir hoffen sehr, mit Access Maker die Strukturen im Kulturbetrieb langfristig und nachhaltig in diesem Sinne zu verändern.

Un-Label ist eine interdisziplinäre mixed-abled Performing Arts Company. Sie steht für künstlerische Innovation und Vielfalt und vereint Künstler*innen mit und ohne Behinderung aus ganz Europa.
Un-Label schafft zeitgenössische Bühnenstücke.
Un-Label inspiriert und vernetzt Wissenschaft und Forschung.
Un-Label entdeckt neue Möglichkeiten!

Weitere Informationen zu Un-Label finden sie hier.

 

Quelle: Pressemitteilung Un-Label