Jattle, BAM + poetry im Mai in Wien

Ein Dichter, eine Dichterin. MusikerInnen. TänzerInnen. Und der Zufall verkleidet als Würfel.

Am 17. Mai 2016 öffnet Albert Schweitzer Haus abermals seine Pforten für ein Experiment, das Wörter, Musik und Tanz zu einer Geschichte verbindet.

Jattle, BAM & Poetry versucht ohne feste Formen und ohne vorhersehbare Bewegungen auszukommen. Es gibt nur folgende Spielregeln: Zwei Teams bestehend aus TänzerInnen, MusikerInnen und Dichtern treffen aufeinander. Manche kennen sich, manche begegnen sich zum ersten Mal. Alle machen das, was sie können. Nacheinander. Miteinander. Und gegeneinander. Das Publikum spielt wie immer die Rolle die früher die Nadel am Tonarm des Plattenspielers spielte, sie nimmt ab, wählt, verstärkt. Und zwischen den Menschen wird aus den Bruchstücken der Erfahrung ein ziemlich cooler Abend. Guten Abend Ungewissheit, willkommen homo ludens.

Tanz: Compagnie con moto / A.D.A.M.
Musik: Mathias Koch / Michael Bruckner
Poetry: Magdalena Hahnkamper / Thomas Havlik
Masters of Ceremony: Cornelia Scheuer / Franz Sramek
Konzeption: Christine Schatz / Vera Rosner / Frans Tormer

Dienstag, 17. Mai 2016, 19.30 h, Einlass ab 19.00 h
Albert Schweitzer Haus
Schwarzspanierstraße 13
1090 Wien

Reservierungen hier…
pay as you wish