Die Performancekünstlerin Elisabeth Löffler spielt bei der UA des neuesten Stückes von Lilly Axster im Dschungel Wien

Die Wiener Performancekünstlerin Elisabeth Löffler ist als Darstellerin in der UA des neuesten Stückes von Lilly Axster VERBOTEN WÄRE – EIN ELTERNABEND im Dschungel Wien ab 8. Oktober 2020 zu sehen. Die aus Wien stammende Künstlerin arbeitet als freiberufliche Künstlerin u.a.  mit „toxic dreams“ und mit „Bilderwerfer“, deren Ensemble- und Gründungsmitglied sie seit 1994 ist. 2006 hat sie zusammen mit Cornelia Scheuer die LizArt Productions gegründet. LizArt Productions steht für die Umsetzung der eigenen Visionen, in Gleichberechtigung mit anderen Künstlerinnen und Künstlern, und deren unterschiedlichen Körpern.

VERBOTEN WÄRE – EIN ELTERNABEND
Von Wiener Würschtel Aufstand & Dschungel Wien

Laut, zart und performativ – wie S., E. und X.

Ein Elternpaar hadert mit dem Sexualpädagogik-Projekt in der Schule seines Sohnes und lädt zum Elternabend ein. Die überaus kontrovers verlaufenden Stunden, in denen vielstimmig versucht wird, ein Sprechen über kindliche Sexualität und sexuelle Bildung zu finden, geraten aus den Fugen, als eine Mutter durch Zufall via Smartphone und zu Hause installierter Webcam Zeugin von sexuellen Spielen ihrer Tochter und zweier Freundinnen wird. Nebenan tagt, sitzt, furzt und rollt der Lehrkörper, eine Schulleiterin versucht zu vermitteln und die Kinder schließen aus aufgeschnappten Satzfetzen, dass der Elternabend zum Gruppensex genutzt wird … All das passiert in Lilly Axsters Text, in dem die gesellschaftliche Debatte über sexuelle Bildung und Überwachung auf die Spitze getrieben wird.

Im Anschluss an die Vorstellung am DO 8.10. findet ein Publikumsgespräch statt.

Autorin: Lilly Axster
Regie: Felicitas Braun
Bühne: Naomi Dutzi
Kostüme, Produktionsleitung: Anne Michalek
Musik, Sound: deef
Schauspiel: Elisabeth Löffler, Inès Miro, Daniel-Frantisek Kamen, Onur Çağdaş Şahan, Julia Schranz u.a.
Foto: A.M.

Weitere Infos und Tickets hier

Quelle: Website dschungelwien.at