Ausstellung im Kunsthaus Graz: GEMEINSCHAFT. SICHTBAR

Die Gruppenausstellung GEMEINSCHAFT. SICHTBAR bringt im Erdgeschoss des Grazer Kunsthauses für alle Passant*innen und Neugierigen, die sich das Haus von innen anschauen wollen, das Thema Gemeinschaft auf zwei Ebenen zusammen. Einerseits zeigen die teils abstrakten, teils figurativen Arbeiten Gemeinschaft als einen Prozess der Zusammenstellung: Gemeinschaft ist hier eine Sammlung von Menschen, Häusern oder geometrischen Formen, die sich anziehen und zueinander in Beziehung stehen. Das Thema Gemeinschaft, das alle Arbeiten eint und von der Liebe zur Freundin oder Schwester, zur Mutter, zum Freund oder auch zum Vorbild aus Film oder anderen Medien spricht, ist hier fantastisch individuell.

Die zweite Ebene der Ausstellung macht Künstler*innen sichtbar, die oft etwas abseits des klassischen Vertriebssystems der Kunst arbeiten: Alle hier zum Thema versammelten Arbeiten wurden geschaffen von Menschen mit Behinderung(en), die in Graz im Randkunst-Atelier der Lebenshilfe oder im Studio der Malwerkstatt von Jugend am Werk arbeiten. Die künstlerischen Arbeiten produzieren sie dort in einer beeindruckenden Kontinuität, die sowohl sich mitteilende als auch aktive Teilhabe am gemeinschaftlichen Wesen der Gesellschaft bedeutet. Sie alle sind Ausdruck und präzise Beschreibungen von individuell erfahrener Welt.

Die Ausstellung ist eingebettet in einen intensiven andauernden Dialog über Inklusion und die Chancen institutioneller Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung(en), sei es in künstlerischer, inhaltlicher oder vermittlungstechnischer Perspektive, dem etwa das Werk von Heribert Friedl an der Fassade Rechnung trägt.

Mit Werken von
Juka Abdilwahid, Florin Asei, Adi Brunner, Manuela Hillebrand, Peter Milosavljevic, Jörg Rath, Bettina Winter

Am 02. Oktober fand außerdem die Präsentation des Publikumswettbewerbs VOI Fesch vor dem Kunsthaus statt, der Kunstwerke von Menschen mit Behinderung(en) auf großflächigen Lastwagenplanen durch die Lande trägt. Ganz im Sinne der Idee, Gemeinschaft sichtbar zu machen.

Die Ausstellung ist derzeit aufgrund der aktuellen Covid-Bestimmungen leider nicht zugänglich!

Quelle: www.museum-joanneum.at/kunsthausgraz